Freitag, 11. Mai 2012

Kennt Ihr das auch..

als Teenager nimmt man sich vor alles anders,besser zu machen als die Eltern. Da wird rebeliert gegen Verbote,Meinungen und lässt sich nichts sagen.

Jetzt als mittlerer Jahrgang erwische ich mich dabei das ich die gleichen Sprüche in petto habe wie meine Mutter kreisch.
Da rutscht mir schon mal der Satz raus :" Hanna setzt dich net auf die Steine das ist zu kalt,leg Dir ein Kissen unter"
"Nun trundel(trödel) nicht so" 
"Ein Fauler schlept sich auf einmal tod "
"Das kauen net vergessen "

Ich hätte nie gedacht das sich die Sprüche so festsetzten und Frau das verinnerlicht.
Als Tochterkind mit verschmiertem Mund vor mir saß und ich mein Tempo zu meinem Mund führen wollte schrillten bei mir, Gott sei Dank, alle Alarmglocken. Das finde ich heute noch doof wenn ich es bei anderen sehen wenn Muttern die eigene Spucke an ihr Taschentuch leckt und "kommmalherdahastduwas" wegwischt. *schüttel*

Wie gut das ich da gerade noch so die Kurve bekommen habe. Seitdem habe ich immer ein kleines Päckchen Feuchttücher einstecken.

Sicher ist sicher  lach

Was habt Ihr so "übernommen"  ?

Wünsch Euch ein schönes We

♥liche Grüße Sandra

Kommentare:

  1. LOL
    Ich hör mich auch oft an wie meine Mutter!

    "beim essen den Kopf über den Teller" ist ein der Highlights momentan genau wie
    "zieh deine Hausschuhe an, die Fliesen sind zu kalt..."

    Glg
    Nadine

    Ps bist du am 20. in Linden beim stoffmarkt???

    AntwortenLöschen
  2. Nein, die Sprüche von meiner Mama hab ich nicht drauf. Da war soviel so schief, dass ich mir vorgenommen habe, das nie zu sagen. Meine Mädels sind ja schon im Teenie-Alter, da geht das mit dem Taschentuch auch nicht mehr *lol* Allerdings kann ich meine Eltern inzwischen für so manchen Faux pas verstehen. Klar machen die Kids heute den selben Blödsinn, wie ich damals, aber ich versuche, das anders zu formulieren und komme damit mit meinen Mädels ganz gut klar (hoffe ich zumindest ;o))
    Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen